Kulturvielfalt in der Weimarer Republik

 

Expressionismus

Literatur: “Ästhetik des Hässlischen“ (z.B. Gottfried Benn)

Malerei: “Die Brücke”; “Der Blaue Reiter”

(Diese Gruppen enden mit dem Weltkrieg, werden aber durch einzelne Maler weitergeführt)

vs

Dadaismus

Kunst = (Alltags-)Leben

Formen: Montage, Collage; ready-made

Vertreter: Hans Arp; Kurt Schwitters

vs

Surrealismus

Kunst als Ausdruck des Unterbewusstseins

Malerei: Max Ernst

vs

Neue Sachlichkeit

Kunst ohne Pathos; Objektivitätsanspruch; Entauratisierung der Kunst

-        Literatur: Reportage (z. B. Kisch: “Der rasende Reporter”)

Satire (z. B. K.Tucholsky; Alfred Kerr; Erich Kästner)

-        Architektur/Design/Malerei: “Bauhaus”

-        Malerei: Otto Dix; Georg Grosz; Max Beckmann

Existenzphilosophie: K. Jaspers, M. Heidegger

vs

Proletarisch-sozialistische Kultur

Kunst als politisches u. soziales Engagement

- Theater: E. Piscator ; B. Brecht (auch Lyrik u. Prosa); Carl Zuckmayer

-        Literatur: G. Hauptmann; Kurt Tucholsky; Alfred Kerr, Alfred Döblin

Kabarett; Chanson: Kurt Weill; Joachim Ringelnatz

vs

“bürgerliche Moderne

Autonomie der Kunst; unpolitische, “psychologistische” Ästhetik

Thomas Mann: “Die Buddenbrooks”; “Der Zauberberg” (1929 Nobelpreis)

vs

konservative Revolution

Kunst als Glorifizierung des Heroischen

Oswald Spengler: “Der Untergang des Abendlandes”

Ernst Jünger: “Der Arbeiter”

Moeller van den Bruck: “Das Dritte Reich”

vs

Massen(zerstreuungs)kultur

Illustrierte, Abenteuerliteratur, Film/Kino,Tanz, Radio, Sport

vs

Verschiedene

Franz Kafka ; Rainer Maria Rilke ; Hermann Hesse

 

 

Zurück